Trainingsreifen

Sprachauswahl

Sprachauswahl

Trainingsreifen

Trainingsreifen blau

Wozu überhaupt Trainingsreifen ? Selbstverständlich können die Trainer auch mit den normalen Straßenreifen genutzt werden. Aber wie zahlreiche Radsportler schon erfahren haben, nutzen sich normale Reifen auf einem Trainer mehr ab als speziell designte Trainingsreifen. Dies liegt zum einen an der Reifenmischung, die für die Straße weicher ausfällt, um die entsprechende Haftung zu erzeugen. Auf der Rolle wird diese Mischung jedoch aufgrund der harten, geriffelten Oberfläche meist deutlich heißer, was bis hin zu Materialablösungen führen kann.

Neben der besseren Haltbarkeit sind die Reifen meist auch leiser, wobei man natürlich bei der Geräuschreduktion keine echten Wunder erwarten darf.

Trainingsreifen sollten aufgrund des fehlenden Profils und der anderen Gummimischung nicht auf der Straße zum Einsatz kommen. Daher empfiehlt sich, bei gemischt genutzten Reifen nicht nur einen Trainingsreifen anzuschaffen, sondern gleich ein Laufrad mit dem Trainingsreifen zu bestücken und bei den Trainings-Sessions immer gleich das Laufrad zu wechseln. Speziell bei Mountainbikes empfiehlt sich der Einsatz eines Trainingsreifens, da aufgrund der Stollenbereifung eine deutliche Geräuschreduktion sowie auch ein deutlich verbesserter Rundlauf festzustellen ist.

Hersteller der Reifen sind die bekannten Hersteller, die auch Straßenreifen herstellen, oder Hersteller von Trainern, so dass bei der Qualität keine Abstriche zu machen sind.

Schwalbe Insider

Tacx Trainer Tyre

Elite Coperton

Continental Hometrainer

Vittoria Zaffiro Pro Home