Assumo Duo

Sprachauswahl

Sprachauswahl
Assumo Duo
Image

Vorweg eine Mitteilung: wir erhalten keine Zuwendung in welcher Form auch immer von der Firma Favero - wir haben die Pedale auf eigenen Kosten erworben und unsere Meinungen beruhen ausschließlich auf den Ergebnissen unserer eigener Erfahrungen.

Was klar gesagt werden kann, ist, dass die Assumo Duo eindeutig die leichtesten Pedal-basierten Power Meter auf dem Markt sind. Mit 150 g pro Pedal sind sie deutlich leichter als z.B. die Garmin Vector 3 wie auch andere Power Meter.  Wer also Gewicht sparen will (was im Indoor-Bereich nur bedingt Sinn machtI), ist hier eindeutig auf dem richtigen Weg. Die Montage ist wirklich kinderleicht - die Pedale können ganz einfach gegen bestehende Pedale ausgetauscht werden. Nach der Kopplung mit der App zur Registrierung und ggf. der Aktualisierung der Firmware kann es schon losgehen. Eine Kalibrierung ist nur nach einer erneuten Montage z.B. an einem anderen Fahrrad notwendig.

Was die Präzision betrifft, so sei auf die Messungen von DC Rainmaker und GP Lama verwiesen: diese haben ergeben, dass die Abweichung von dem als Gold-Standard verwendeten Powermeter eher vernachlässigbar ist. Dabei stellt sich allerdings immer die Frage nach einem "wahren" Leistungswert.

Bei einem Straßenpreis von ca. € 600 - € 700 stellen die Assumo Duo die günstigste Version der Pedal-basierten Leistungsmessung dar. Vergleichbare Angebote liegen deutlich über dem Straßenpreis der Assumo. Es ist auch eine Version der Assumo verfügbar, die nur einen Kanal der Leistungsmessung zur Verfügung stellt (Assumo One). Dabei enthält nur eines der beiden Pedale den eigentlichen Leistungsmesser - die Daten werden dann einfach dupliziert, so dass letztendlich der Eindruck der dualen Leistungsmessung entsteht. Es ist aber möglich, die singuläre Leistungsmessung nachträglich auf duale Leistungsmessung zu erweitern.

Was bringt Leistungsmessung Benutzern von Smart Trainern ?

Im HighEnd-Bereich sind bereits relativ gute und vor allem genaue Leistungsmesser in den Trainern enthalten. In den meisten Trainern aus dem MidRange-Bereich befinden sich aber Leistungsmesser im Einsatz, die von der massiv verbesserten Präzision der Assumo profitieren könnten. Auch Trainer ohne eigenen Leistungsmesser können selbstverständlich von der Leistungsmessung profitieren.

Semi-professionelle Anwender schätzen darüberhinaus auch die einheitliche Leistungsmessung sowohl bei Fahrten draussen wie drinnen. Dadurch ist sichergestellt, dass auch bei den indoor-Trainingseinheiten eine identische Protokollierung der erbrachten Leistung erfolgt und bei der Analyse keine Abweichungen berücksichtigt werden müssen.

Was uns gut gefällt
Hohe Präzision bei Leistungsmessung
Geringstes Gewicht bei Pedal-Leistungsmessern
Einfache Auflademöglichkeit über Magnet-Konnektoren
Hohe Kompatibilität mit Look-Pedalen
Was uns nicht gefällt
Etwas bulliges Erscheinungsbild - nicht so elegant wie andere Pedale
Unbekannte Lebensdauer Akku