CycleOps / Rouvy

Rouvy stammt von der 2003 gegründeten, tschechischen Firma VirtualTraining s.r.o. in Vimperk, die am Anfang unter dem Namen UniVET-System (Universal Virtual Ergometer Training System) Software für den Ergometer der Firma KETTLER entwickelte. Im Lauf der Zeit wurde die Unterstützung auf weitere Geräte und auch Geräteklassen erweitert. Über die Partnerschaft mit der Saris Gruppe wurde die Verfügbarkeit der Lösung auch für den US-Markt und später dann weltweit ermöglicht. Mit der zunehmenden Akzeptanz von SaaS-Ökosystemen (Software-As-A-Service) wurde dann auch die Firma in VirtualTraining umbenannt. 2018 wurde dann die Lösung um die Unterstützung der Augemented Reality erweitert.

Strecken

Oberfläche Rouvy

Rouvy bietet nach eigener Aussage über 20.000 Strecken für das interaktive Training an - davon 2.000 Videorouten mit über 7.000 km Strecke im Simulator an. Darüber hinaus können auch eigene Filme mit dem Streckeneditor bearbeitet und dann in den Simulator und nachgefahren geladen werden. Zusätzlich stehen auch noch interaktive und featured Workouts sowie komplett selbst zusammengestellte Workout-Pläne über den Workout-Builder zur Verfügung. Über die Integration mit TrainingPeaks können auch deren Pläne in die Software geladen und ausgeführt werden.

Technik

Rouvy Augmented Reality

Rouvy verfolgt den Ansatz der Augmented Reality, indem der Sportler mit seinem Rad einen Avatar bewegt - ähnlich den 3D-Simulationen bei anderen Anbietern. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass der Avatar nicht in einer künstlich generierten Umgebung, sondern sich in den Videos mit Szenen von "normalen" Radtouren bewegt. Die anderen Fahrer, die sich zeitgleich auf der Strecke bewegen, werden somit als Radfahrer dargestellt, so dass ein deutlich realistischerer Eindruck entsteht als dies in reinen 3D-Umgebungen der Fall sein würde.

Die Simulator-Software steht dabei für die Plattformen WIndows, iOS (iPhone und iPad) sowie Android zur Verfügung. Beta-Versionen der AR-Software sind zusätzlich auch für Mac OS X, Apple TV sowie die bereits bekannten Plattformen verfügbar.

Communities

Grundsätzlich stehen in Rouvy Gruppenfahrten zur Verfügung, es werden virtuelle Rennen zwischen echten Teilnehmern auf ausgewählten Strecken angeboten und Zeitfahrstrecken sind verfügbar. Durch die Auswahl von virtuelle Partnern (Fahrer, die die gleiche Strecke bereits zu einem früheren Zeitpunkt gefahren sind) kann ein Rennen zu einem beliebigen Zeitpunkt gefahren werden. Über die Auswahl der eigenen Zeiten kann damit auch eine Verbesserung der eigenen Leistung in der Wiederholung versucht werden. 

Preise

Rouvy stellt aktuell nur 1 einziges Abo-Modell für € 10/Monat zur Verfügung, wobei das Abonnement für 12 Monate abgeschlossen werden muss. Darin ist aber standardmäßig bereits das Family Sharing enthalten, dass die Anlage weiterer 2 User unter dem Account des Premium Member erlaubt und mit dem insgesamt 5 Endgeräte verbunden werden können.

Daneben stellt Rouvy noch einen 14-tägiges Probeabonnement zur Verfügung, wobei keine Kreditkarte angegeben werden muss.

Sprachunterstützung

Der Rouvy ist derzeit in den Sprachen Tschechisch, Deutsch und Englisch verfügbar. Über die Qualität der Lokalisierung können wir leider noch keine Aussage machen.