TrainerRoad

Sprachauswahl

Sprachauswahl

TrainerRoad

TrainerRoad (TR) ist ein Produkt der Peaksware, LLC aus Reno, NV (USA). Die Applikation ist primär geeignet für "echte" Sportler, die Training nicht nur zum Spaß betreiben. Hat Zwift mit seiner Bonbonfarbenen Oberfläche primär den Spaßfahrer im Fokus und wandelt sich erst langsam zur Plattform für hochkarätige Events, so reduziert TrainerRoad den Spaßfaktor auf nahezu Null. Wer allerdings Training als eine Ansammlung zielgerichteter Einheiten mit dem Fokus auf ein klares Ziel betrachtet, der wird bei TrainerRoad voll und ganz auf seine Kosten kommen. TrainerRoad versucht dabei, den gesamten Bereich sportlicher Weiterentwicklung indoor wie outdoor zu überwachen, strukturieren und optimieren. Dabei wird in den Analyse-Funktionen nicht nur das Training selbst analysiert sowie eine Trend-Analyse durchgeführt, sondern auch die für eine gezielte Verbesserung der Leistungsfähigkeit wichtige Balance von Belastung zur Erholung betrachtet (training stress). Somit steht TR eher in Konkurrenz zu TrainingPeaks oder The Sufferfest als Bkool, RGT oder eben Zwift.

Preise

TrainerRoad stellt aktuell nur 2 verschiedene Abo-Modelle zur Verfügung:

  • 19.95 $/Monat: im Preis enthalten ist der unlimitierte Zugriff auf alle Funktionen der Software
  • 15,75 $/Monat bzw. 189 $/Jahr: der Inhalt ist der gleiche wie beim monatlichen Abo, aber der Betrag muss für 12 Monate im Voraus gezahlt werden

TrainerRoad stellt auf der einen Seite leider keinen Testzugang zur Verfügung. Allerdings wird auf der Webseite eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie angeboten, die bei Nicht-Zufriedenheit eine 100%-ige Rückerstattung garantiert.

Community-Funktionen

TrainerRoad bietet wöchentliche Podcasts einer Experten-Runde zu unterschiedlichen Themen unter dem Label "Ask a Cycling Coach" an. Dort werden in wechselnder Reihenfolge Fragen und Anregungen besprochen, die von TrainerRoad-Anwendern weltweit eingesandt wurden. Auch Athleten und Nutzer von TrainerRoad erhalten teilweise die Möglichkeit, über ihre jeweiligen Trainings-Erfahrungen zu berichten: die Bandbreite reicht dabei von der Vorbereitung auf einen Weltrekord-Versuch über persönliche Bestleistungen oder lebensverändernde Verbesserungen der Gesundheit - zentrales Thema ist, wie TrainerRoad dabei geholfen hat und wie man das Tool am besten für sich nutzen kann.

Daneben gibt es noch das TrainerRoad Forum, in dem man Fragen an TrainerRoad oder andere Anwender stellen kann. Auch auf YouTube und im TrainerRoad Blog stellen Exporten in unregelmäßigen Abständen Artikel zu den verschiedensten Themen rund um den Sport - dabei werden so unterschiedliche Gebiete wie  Radfahren allgemein oder Rennen, aber auch das beste Verhalten am Renntag, gezielte Vorbereitung auf einen bestimmten Event, Bike-Setup und viele andere mehr beleuchtet.

Daneben existiert noch innerhalb der Applikation die Möglichkeit, ein Training / Workout zusammen mit anderen Teilnehmern in einer Gruppe zu absolvieren, um sich gegenseitig anzufeuern und zu motivieren.

 

Sprachunterstützung

Die TrainerRoad-Oberfläche steht derzeit nur in englischer Sprache zur Verfügung - man sollte als des Englischen mächtig sein, um alle Bereiche nutzen zu können. Was für den semi-professionellen Aufbau eines strukturierten Trainings sicher kein Problem sein sollte, kann aber Hobby-Sportler, die mit den Fachbegriffen in Englisch nicht so vertraut sind, doch vor das eine oder andere Problem stellen (oder es kommt zum massiven Einsatz von Google Translate).

Plattformen

TrainerRoad bietet sowohl einen PC- wie auch einen Mac-Client an. Daneben existieren auch noch Versionen für mobile Plattformen wie iOS (iPad/iPhone) oder Android.

Anmerkungen

TrainerRoad hat einen hohen Bekanntheitsgrad im professionellen und semi-professionellen Trainings-Bereich und wird von zahlreichen Athleten zur Steigerung und Optimierung des Trainings-Zustands genutzt. Die Funktionen und Features sind auch klar auf diese Zielgruppe ausgerichtet. Der Spaß- und Unterhaltungs-Faktor, der bei einigen anderen Plattformen klar im Vordergrund steht, wird hier eher klein geschrieben (Masochisten werden allerdings auch hier vielleicht einen höheren Faktor entdecken, der der Allgemeinheit gut verborgen bleibt).


 

Was uns gut gefällt

   

Was uns nicht so gut gefällt

+

Zentrierter Fokus auf Verbesserung Leistungsfähigkeit

 

-

Keine Möglichkeit für Video- oder 3D-Fahrten

+

Hohe Anzahl an strukturierten Workouts für unterschiedlichste Ziele

 

-

Keine Möglichkeit zum Upload eigener Routen

+ 

Gruppen-Funktion zum gemeinsamen Trainieren   -  Relativ hoher Preis im Vergleich zu anderen Plattformen

+

Kombination von Indoor- und Outdoor-Einheiten in einen gemeinsamen Plan      

+

Ganzheitliche, professionelle Trainings-Analyse