Elite Suito

Sprachauswahl

Sprachauswahl

Elite Suito

Der Elite Suito ist der neuste Rollentrainer mit Direktantrieb von Elite und sortiert sich bei Preis und Leistung eher im unteren Segment ein. In der Hierarchie der Direktantriebs-Trainer bei Elite befindet sich der Suito im Midrange-Segment unterhalb des des Direto X und natürlich dem Highend-Trainer Drivo II. Der Suito ist Elite's erster Trainer mit Direktantrieb, der komplett montiert aus der Verpackung einsatzbereit ist inkl. 1 Shimano 11-fach Kassette. Neben dem mitgelieferten Hub sind auch (gegen zusätzliche Kosten) Hubs für die Verwendung von Campagnolo-, SRAMXD/XDR -Kassetten und den Shimano® 12-fach Micro Spline* verfügbar.

Die Präzision des Suito liegt mit +/- 2,5% nicht so hoch wie bei den höher eingestuften Trainern, ist aber noch ausreichend für eine realistische Simulation. Beim Suito wird aber die Leistung nicht wie bei den höherwertigen Trainern mittels eines integrierten Powermeter ermittelt, sondern elektronisch interpoliert. Auch das Fehlen einer physischen Kadenzmessung wird als "practical sensorless technology" eingestuft - was nicht vorhanden ist, kann ja auch nicht kaputt gehen :-).

Bezüglich der Lautstärke macht der Hersteller leider keine genauen, technischen Angaben. Es wird nur angegeben, dass der der Suito einer der leisesten Hometrainer aufgrund des perfekt ausbalanzierten Schwungrades und der kompakten Struktursei , die selbst die leichtesten Vibrationen eliminiert. Angeblich sei das Kettengeräusch das einzige Geräusch, dass man hören könne und auch das nur während eines Schaltvorgangs. Sobald wir ein entsprechendes Testgerät verfügbar haben, werden wir diese Behauptung einem Realitätscheck unterziehen.

Der maximale erzeugbare Widerstand des Suito liegt bei 1.900 Watt (bei 40 km/h) und damit leicht unterhalb des Direto X. Damit können in den gängigen Simulationen Steigungen bis zu 15% simuliert werden. Dies ist im Vergleich zu den 18% des Direto X zwar weniger, aber im Gegensatz zu den i.d.R. 10-12%, die Rollentrainer aufgrund der systembedingten Beschränkungen erbringen, sollte das für die meisten Normalfahrer ausreichend sein - die gängigsten Strecken sind realistisch befahrbar und nur die extremsten Strecken weisen Steigungen von mehr als 14% auf.

Der Trainer lässt sich dabei sowohl mit ANT+ FE-C als auch mit Bluetooth neben der hauseigenen Software Elite Gruppo mit den meisten gängigen Apps wie Zwift, Bkool, BigRingVR und/oder Radcomputern koppeln. Über die Kooperation zwischen Elite und Zwift ist sogar eine kostenlose 1-Monats-Mitgliedschaft bei Zwift sowie ein freies 12-Monats-Abonnement für das Elite My E-Training enthalten. 

Die Aufnahmen am Trainer erlauben die Nutzung von Rennrädern und Mountainbikes sowohl mit Schnellspannern als auch mit 142 x 12mm-Steckachse.

Der Suito verfügt auch über einen integrierten Handgriff, mit dem ein einfacher Transport ermöglicht werden soll. Der Handgriff ist an einer zentralen Stelle platziert, so dass neben dem Transport gleichzeitig auch ein Schutz für den hinten angebrachten Netzanschluss gegeben ist, so dass ein Beenden der Verbindung aus Versehen ausgeschlossen sei.

 

Technische Daten (Herstellerangaben)
Gewicht 14,5 kg
Bremse / Widerstand elektromagnetisch
Schwungrad 3,5 kg
Übertragung ANT+ FE-C / Bluetooth Smart
Steigungen max. 15%
Max. Widerstand 1900 Watt
Genauigkeit +/- 2,5%
Kassette inklusive
Freilauf Shimano / SRAM 10/11-fach (weitere Adapter gegen Gebühr verfügbar)
Rahmenkompatibilität Schnellspanner / 142 x 12 mm Steckachsen
Lautstärke Keine technischen Angaben des Herstellers verfügbar
Marktpreis-Spanne (Stand 02/2020) € 585 - € 735